ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:33 Uhr

Kritik im Netz
Lidl wirbt mit Bügeleisen und Nähmaschine zum Muttertag

Das Logo von der Lidl an der Filiale eines Supermarktes (Archiv).
Das Logo von der Lidl an der Filiale eines Supermarktes (Archiv). FOTO: rtr, FW1F/Edmund Blair
Düsseldorf. In einem Werbeprospekt bietet Lidl ein neues Sortiment zum Muttertag am 13. Mai an. Die Auswahl der Geschenke sorgt jedoch im Netz für Empörung. Viele User werfen dem Discounter vor, mit dieser Werbung ein veraltetes Frauenbild zu transportieren. Marcel Romahn

In einem Werbeprospekt bietet Lidl ein neues Sortiment zum Muttertag am 13. Mai an. Die Auswahl der Geschenke sorgt jedoch im Netz für Empörung. Viele User werfen dem Discounter vor, mit dieser Werbung ein veraltetes Frauenbild zu transportieren.

Noch kein Geschenk zum Muttertag? Lidl möchte seine Kunden auf Ideen bringen. Die Art und Weise stößt jedoch in der Öffentlichkeit nicht gerade auf Begeisterung. Denn im neuen Prospekt des Discounters finden sich nicht etwa Blumen, Pralinen und Grußkarten, sondern Nähmaschine, Kochbuch, Sauger und Bügeleisen.

"Zeit, Danke zu sagen", kommentiert Lidl sein neues Angebot. Doch mit dieser Geschenk-Auswahl will sich ein Großteil der Öffentlichkeit offenbar nicht bei Mama bedanken. "Meine Mutter verdient am Muttertag was Besseres", schreibt ein User auf Twitter. "Die Werbefuzzies leben offensichtlich immer noch in den 50er Jahren", kommentiert ein anderer.

Lidl verteidigt Werbeaktion

Trotz dieser massiven Kritik, die sich insbesondere in den sozialen Netzwerken fortsetzt, verteidigt der Discounter seine Kampagne zum Muttertag. "Im Rahmen unserer wechselnden Aktionswochen greifen wir - wie alle Händler - saisonale Anlässe oder Feiertage in unseren Marketingmaßnahmen auf", sagt eine Sprecherin unserer Redaktion auf Anfrage. "Dabei bieten wir spezielle Aktionsprodukte an oder reduzieren ausgewählte Produkte für einen begrenzten Zeitraum teilweise deutlich im Preis, was bei unseren Kunden immer sehr gut ankommt."

Lidl nehme jedoch das Feedback des Kundes sehr ernst und bedauere die Kritik. Ob sich die beworbenen Geschenke in der Woche vor Muttertag besser verkaufen werden, bleibt abzuwarten. Ein Kritiker im Netz schreibt dazu: "Also aus Erfahrung kann ich sagen, dass meine Mum mir das Bügeleisen eher hinterherwerfen wird."