ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:43 Uhr

Anschläge in Sachsen
Langjährige Haftstrafen gegen rechtsextreme Gruppe Freital

Das Gericht verhängte Gefängnisstrafen zwischen vier und zehn Jahren.
Das Gericht verhängte Gefängnisstrafen zwischen vier und zehn Jahren. FOTO: dpa, skh
Wegen Sprengstoffanschlägen auf Asylheime und politische Gegner in Sachsen sind acht Mitglieder der rechtsextremen Gruppe Freital zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Das Oberlandesgericht Dresden sprach nach einjähriger Prozessdauer am Mittwoch sämtliche Beschuldigte der Bildung einer terroristischen Vereinigung schuldig und verhängte Gefängnisstrafen zwischen vier und zehn Jahren. Wegen Rädelsführerschaft erhielten die Angeklagten Timo S. und Patrick F. mit zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahren die höchsten Strafen.

(se)