| 02:40 Uhr

Kleinkinder sterben aus Strafe einen Hitzetod

Weatherford. Eine Zweijährige und ihr 16 Monate altes Brüderchen sind im US-Staat Texas von ihrer Mutter ins Auto gesperrt worden und an Überhitzung gestorben. Die Frau habe ihnen "eine Lehre erteilen" wollen, berichtete die "Washington Post" unter Berufung auf Polizeiangaben. dpa/kr

Die Frau habe ausgesagt, ihre Kinder hätten in dem auf der Garagenauffahrt abgestellten Wagen gespielt und trotz wiederholter Aufforderung nicht herauskommen wollen. Da habe sie die Tür geschlossen und sei ins Haus gegangen. Bei Außentemperaturen von 33 Grad soll die Frau im Haus Marihuana geraucht und dann etwa drei Stunden geschlafen haben.