ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:23 Uhr

Vogelpark Walsrode
Weltmeisterlicher Vogel-Kader

Der Andenkondor hat eine Flügelspannbreite von bis zu 3,60 Metern.
Der Andenkondor hat eine Flügelspannbreite von bis zu 3,60 Metern. FOTO: JOAO MARCOS ROSA / NITRO
Waldrode. Der Vogelpark Walsrode gibt seine Mannschaft für Russland bekannt.

Der Vogelpark Walsrode hat seinen gefiederten Kader zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland aufgestellt. Sprecherin Helene Henke setzt darauf, dass diese exotische Mannschaft aus der Lüneburger Heide das Publikum begeistert.

Im Tor steht der Andenkondor, der mit einer Flügelspannweite von bis zu 3,60 Metern jeden Schuss pariert. Der Neuweltgeier ist einer der größten flugfähigen Vögel Südamerikas und macht auch stets eine gute Figur. Er gilt als einer der elegantesten der Welt.

Als Innenverteidiger ist der Brillenpelikan aufgestellt. Denn er ist zwar kein besonders guter Läufer, hat aber mit 49 Zentimetern einen der längsten Schnäbel in der Vogelwelt und ist deshalb perfekt in der Defensive eingesetzt.

Der Sattelstorch hat einen Schnabel in den Farben der Deutschland-Flagge.
Der Sattelstorch hat einen Schnabel in den Farben der Deutschland-Flagge. FOTO: JOAO MARCOS ROSA / NITRO

Zum Außenverteidiger haben die Vogel-Experten den Sattelstorch gemacht. „Mit einer Größe von bis zu 1,45 Metern und einem Gewicht von bis zu sechs Kilogramm kann er sich dank seiner Präsenz gut gegen seine Gegenspieler durchsetzen“, erklärt Helene Henke. Der Großvogel hat einen Schnabel in den Farben der Deutschland-Flagge. „Damit ist er gleichzeitig der perfekte Talisman für das deutsche Team“, betont die Sprecherin des Vogelparkes.

Der Strauß lauft bis zu Tempo 70 zur Höchstform auf.
Der Strauß lauft bis zu Tempo 70 zur Höchstform auf. FOTO: Welt Vogel Park / JOAO MARCOS ROSA / NITRO

Flügelspieler rechts ist der Strauß. Hier geht es ums Tempo. Und der Strauß flitzt mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde über den grünen Rasen. Als Flügelspieler links soll der Wanderfalke mit einem bis zu Tempo 300 schnellen Sturzflug aus der Luft ins Spiel eingreifen.

Der Kea ist einer der intelligentesten Vögel.
Der Kea ist einer der intelligentesten Vögel. FOTO: Hans-Juergen Kraft / JOAO MARCOS ROSA / NITRO

Im zentralen defensiven Mittelfeld ist Köpfchen gefragt. Deshalb ist diese Position mit dem Kea besetzt. Der Nestorpapagei ist einer der intelligentesten Vögel. Das zentrales offensive Mittelfeld gehört dem Harpyie. Er ist mit seinen zehn Zentimeter langen Krallen einer der stärksten Greifvögel und damit die optimale Voraussetzung für kraftvolles Spiel aus der Distanz.

Der Harpyie ist einer der stärksten Greifvögel.
Der Harpyie ist einer der stärksten Greifvögel. FOTO: JOAO MARCOS ROSA / NITRO

Als Stürmer wird der Sekretär eingesetzt. Der aus Afrika stammende sehr agile und laufstarke Vogel macht seine Gegner mit einer besonderen Jagdtechnik alle. Er tritt blitzschnell zu – was der Unparteiische natürlich nicht sehen darf.

Der Sekretär ist groß und laufstark.
Der Sekretär ist groß und laufstark. FOTO: Welt Vogel Park / JOAO MARCOS ROSA / NITRO
(kw)