| 12:07 Uhr

Sturmtief
"Friederike" wirft Lkw auf niederländischen Autobahnen um

In den Niederlanden hat Sturmtief "Friederike" für Unfälle auf den Straßen gesorgt. Mehrfach haben starke Böen schwere Lkw auf den Autobahnen umgeworfen.

Wie die niederländische Verkehrsbehörde Rijkswaterstaat berichtet, sind vor allem die großen Autobahnen A50, A16 und A27 betroffen. Aufnahmen von Autobahn-Kameras zeigen mehrere umgestürzte Lkw-Anhänger. Auf allen Strecken kommt es zu schweren Verkehrsbehinderungen.

Wegen des schweren Sturms hat der niederländische Wetterdienst KNMI am Donnerstag Alarmstufe Rot für große Teile des Landes ausgerufen. Erwartet wurden Orkanböen mit einer Stärke von bis zu 140 Kilometern pro Stunde.

Am Amsterdamer Flughafen Schiphol waren 250 Flüge gestrichen worden; Passagiere wurden vor Verspätungen gewarnt. Wegen starker Seitenwinde konnten nicht alle Start- und Landebahnen genutzt werden.

(felt)