| 08:44 Uhr

Autobahnkreuz Bargteheide
Drei Menschen sterben bei Unfall auf A1 im Norden

Demolierte Fahrzeuge, Autoteile und ein Motorblock liegen auf der Autobahn 1 hinter dem Kreuz Bargteheide.
Demolierte Fahrzeuge, Autoteile und ein Motorblock liegen auf der Autobahn 1 hinter dem Kreuz Bargteheide. FOTO: Florian Büh/dpa
Bei einem schweren Unfall auf der A1 sind in Schleswig-Holstein drei Menschen ums Leben gekommen. Die Autobahn 1 wurde in Richtung Lübeck gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, kollidierten in der Nacht zum Sonntag zunächst zwei Autos nahe dem Autobahnkreuz Bargteheide in Schleswig-Holstein, woraufhin einer der Wagen sich überschlug. Zwei weitere Autos krachten danach in die Unfallstelle. Ein 28-Jähriger sowie zwei Männer im Alter von 40 Jahren wurden tödlich verletzt. Zwei weitere Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen.

Warum die zwei Autos kollidierten, war zunächst unklar. Die Autobahn in Richtung Lübeck war während der Bergung und Unfallaufnahme bis in den Morgen voll gesperrt. Die Rettungskräfte waren mit einem großen Aufgebot im Einsatz. Bargteheide ist eine kleine Stadt rund 30 Kilometer nördlich von Hamburg.

(vek)