ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:32 Uhr

Die Liebe mit einem Schloss gesichert

Tausende Liebesschlösser hängen an der Götzenturmbrücke.
Tausende Liebesschlösser hängen an der Götzenturmbrücke. FOTO: Murat/dpa
Heilbronn. Am Anfang waren es 20, inzwischen sind es mehr als 10 000: An der Götzenturmbrücke in Heilbronn haben sich Paare mit einem Liebesschloss verewigt. "Martin und Andrea", steht darauf oder "Karin und Alex", in manche sind Herzchen oder Blumen graviert, auf anderen steht lediglich ein Datum. Kathrin Drinkuth

Der Trend, ein Vorhängeschloss als Symbol dauerhafter Liebe an eine Brücke, ein Geländer oder einen Turm zu hängen, ist weit verbreitet.

Um Verliebten einen Ort dafür zu bieten, hat die Stadt Heilbronn besondere Gitter am Götzenturm aufgestellt. "Der Andrang ist so groß, dass wir schon darüber nachdenken, den Platz zu erweitern", sagt eine Sprecherin der Stadt.

Im thüringischen Worbis ist passenderweise das Standesamt für die Liebesschlösser zuständig - und stellt dafür einen Metallzaun bereit. "Wir haben noch viel Platz", versichert Standesbeamtin Jutta Münch. Anders als früher werde aber auf die Qualität der Schlösser geachtet: "Damit soll verhindert werden, dass Rost auf den Zaun übergreift." Den Schlüssel können Paare in einen "Glücksbrunnen" vor dem Standesamt werfen. Ein Gitter über dem Brunnen soll verhindern, dass die Schlüssel wieder herausgeholt werden.

In der Hochburg der Liebesschlösser Paris brach unter der Schlösserlast 2014 das Geländer einer Fußgängerbrücke teilweise zusammen. Ein Hotspot der Liebesschlösser in Deutschland ist die Hohenzollernbrücke in Köln.