| 02:43 Uhr

Der Frühling lockt die Menschen ins Freie

Bestes Wetter für Seifenblasen vor dem Brandenburger Tor in Berlin.
Bestes Wetter für Seifenblasen vor dem Brandenburger Tor in Berlin. FOTO: dpa
Hamburg/München. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und milde Temperaturen: Der Frühling lockt Menschen in ganz Deutschland ins Freie. In Straßencafés und Biergärten herrscht Hochbetrieb. dpa/pb

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, milde Temperaturen: Der Frühling hat am Samstag Menschen in ganz Deutschland ins Freie gelockt. In Hamburg säumten Touristen und Einheimische die Cafés und Restaurants um Alster und Hafen. An Nord- und Ostsee waren die Strände gut besucht. In München verzeichneten die Biergärten Hochbetrieb. In Düsseldorf besetzten mit Sonnenbrillen gewappnete Ausflügler die Terrassen vieler Cafés - manche im T-Shirt.

Um Berlin genossen viele Spaziergänger bei 18 Grad die Sonne in den Parks von Potsdam-Sanssouci und Babelsberg. Das Berliner Strandbad am Weißen See hatte wie den ganzen Winter über geöffnet. Besucher saßen in der Sonne, ins kalte Wasser wagte sich aber niemand. Eisig blieb es einzig auf der Zugspitze: Auf dem fast 3000 Meter hohen Gipfel von Deutschlands höchstem Berg sollten die Temperaturen am Samstag laut Deutschem Wetterdienst nicht über -3 Grad steigen.

Temperaturrekord geknackt: In Werl in Nordrhein-Westfalen wurden am Sonntagnachmittag 22,3 Grad gemessen. "So warm war es in Deutschland Anfang März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie", sagte Christian Herold vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Auch dank des Südwinds seien die Werte so hoch gestiegen. Der alte Rekord stammt aus dem Jahr 1977, damals wurden im Schwarzwald 21,5 Grad gemessen.

Die derzeitigen Temperaturen liegen zwar über dem jahreszeitlichen Durchschnitt, sind aber keine Seltenheit. Auch im vergangenen Jahr brachte der Märzanfang Temperaturen stellenweise von rund 20 Grad, berichtete der Wetterdienst. In der kommenden Woche erwarten die Meteorologen etwas niedrigere Temperaturen von bis zu 18 Grad. Es bleibt aber weitgehend sonnig.

Das sonnige Frühlingswetter lässt die deutschen Spargelbauern auf einen frühen Erntestart hoffen. Bei andauernd gutem und sonnigem Wetter könnten um den 25. oder 26. März die ersten Stangen gestochen werden, sagte Ralf Große Dankbar, Spargelberater der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr kam die Spargelernte in diesem Bundesland erst Anfang Mai richtig in Fahrt.