ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Cottbuser Ehepaar wegen Messerattacke verurteilt

Cottbus.. Ein Cottbuser Ehepaar ist gestern vom Landgericht Cottbus wegen gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen verurteilt worden. Die 34-jährige Simone F. muss für drei Jahre und neun Monate in Haft.

Ihr Ehemann, der im Prozess zu den Anklagevorwürfen ausgesagt hatte, wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
Das Gericht folgte damit im Wesentlichen den Anträgen der Staatsanwaltschaft. Der Anwalt der Frau hatte für seine Mandantin Freispruch gefordert. Das Landgericht sah es als erwiesen an, dass beide gemeinsam im März 2007 in Burg (Spree-Neiße) den geschiedenen Mann von Simone F. wegen eines Sorgerechtsstreites tätlich angegriffen haben. Die 34-Jährige habe ihren Ex-Mann dabei durch Stiche mit einem 30 Zentimeter langen Messer lebensgefährlich verletzt (die RUNDSCHAU berichtete). Verurteilt wurden Simone und Detlef F. gestern auch wegen der schweren Misshandlung einer früheren Nachbarin in Cottbus. Gemeinsam müssen die Eheleute außerdem an ihre Opfer insgesamt 7500 Euro Schmerzensgeld zahlen. (Eig. Ber./sim)