| 02:39 Uhr

Beinamputierter bei Hindernislauf

Wächtersbach. Als erster beinamputierter Freizeitsportler nimmt Tom Belz aus Offenbach an einem Hindernislauf der Serie "Strong Viking" teil. Der 30-Jährige geht heute in Wächtersbach über die 13-Kilometer-Distanz an den Start. dpa/sm

Dabei muss Belz rund 30 Hindernisse bewältigen, etwa Sandsäcke schleppen, Schlammbecken durchqueren und steile, rutschige Rampen hinauflaufen. Die Devise des sportbegeisterten jungen Mannes lautet: "Geht nicht, gibt's nicht", wie er sagt.

Belz erkrankte als Kind an Knochenkrebs und verlor im Alter von acht Jahren sein linkes Bein. Eine Prothese zu benutzen, lehnt er ab. Auch den Hindernislauf will er auf normalen Krücken absolvieren. "Die Behinderung soll mein Leben nicht einschränken."