ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:45 Uhr

Unglück in Bayern
Frau wird von Maibaum-Spitze erschlagen

Rettungskräfte versuchten noch, die Frau zu retten.
Rettungskräfte versuchten noch, die Frau zu retten. FOTO: dpa, vge jhe
Treuchtlingen. Ein Unglück überschattet die Maifeier in Treuchtlingen in Bayern: Die Spitze eines Maibaums ist plötzlich abgebrochen und heruntergefallen - eine Frau wurde von ihr erschlagen.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler stand der Baum bereits in der Senkrechten, als die Baumspitze abbrach. Sie sei auf den Kopf der 29-Jährigen hinuntergestürzt, teilte die Polizei mit. Ein dreijähriger Junge sei außerdem von herabstürzenden Ästen verletzt worden.

Zum Zeitpunkt des Unglücks hätten einige Menschen bereits das Maifest gefeiert, berichtete der Bayerische Rundfunk. Die Frau erlag noch vor Ort ihren Verletzungen, der Junge wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unglück in Treuchtlingen kam, war zunächst unklar.

Erst vor wenigen Tagen war in Rheinland-Pfalz ein 15-Jähriger beim Maibaumaufstellen ums Leben gekommen. Der Baum rutschte in eine Grube, in der der Stamm verankert werden sollte, und verletzte den Jungen tödlich.

(wer)