| 02:42 Uhr

Auto rast bei Umzug in New Orleans in Menge

New Orleans. Ein Autofahrer ist bei einem Karnevalsumzug in der US-Stadt New Orleans in die Zuschauermenge gerast. Er sei wahrscheinlich "stark alkoholisiert" gewesen und habe zwei Autos gerammt, bevor er in die Menge gefahren sei, sagte Polizeichef Michael Harrison vor Journalisten. dpa/pb

Dabei wurden 28 Menschen verletzt, fünf von ihnen schwer, wie die örtliche Zeitung "Times-Picayune" unter Berufung auf die Polizei berichtete. Von den Verletzten, darunter ein dreijähriges Kind, kamen 21 in Krankenhäuser. Der Fahrer des Unglückswagens, nach Augenzeugenberichten ein junger Mann, wurde festgenommen. Es gebe keinen Hinweis auf einen Terroranschlag, sagte Polizeichef Harrison.