ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Aufatmen nach Sturmtief "Thomas"

Berlin. ) Die Narren können aufatmen: Nach dem stürmischen Karnevalsauftakt zur Weiberfastnacht beruhigt sich das Wetter etwas. Mit heftigen Sturmböen war Tief "Thomas" am Donnerstagabend über Teile Deutschlands hinweggefegt – der Wind ließ jedoch im Laufe der Nacht nach.

Der Sturm hatte Bäume entwurzelt, Bahnstrecken lahmgelegt und Autos demoliert. Einige wenige Menschen wurden verletzt. Die Einsatzkräfte mussten in Hunderten Fällen ausrücken. Zwar bleibt das Wetter wechselhaft und zeitweise windig. Sturmböen sind laut DWD am Wochenende aber nur noch im Bergland zu erwarten. Das Wochenende wird dem DWD zufolge im Norden bewölkt und regnerisch, während es Richtung Süden besser aussieht.