Zwar würden für beide Projekte – wie auch die Umfahrungen von Elsterwerda und Plessa – bis 2015 noch nicht die Bauarbeiten beginnen. Aber das Land Brandenburg habe jetzt ein Signal erhalten, die Planungen vorantreiben zu können.

Eine Reihe anderer Infrastrukturprojekte sind im Gegensatz zu den Lausitzern aus Kostengründen in dem Bundesplan gestrichen worden.