Verbreitet und vor allem im Norden sind schwere Sturmböen mit bis zu 100 Stundenkilometern möglich. Betroffen davon sind auch Brandenburg und Sachsen.