Wie das Gericht gestern mitteilte, hatte die Behörde eine 29 Jahre alte Autofahrerin zu einem Drogentest binnen drei Tagen aufgefordert, andernfalls werde ihr die Fahrerlaubnis entzogen.
Die Frau hatte in einem Strafverfahren ausgesagt, sie habe früher einmal harte Drogen genommen, aber nie damit gehandelt. Nach ihrem daraufhin erfolgten Freispruch wurde sie zu einem Drogentest aufgefordert. Als sie nicht erschien, wurde ihr die Fahrerlaubnis entzogen. Dies sei zu recht erfolgt, urteilten die Richter.
(dpa/mb)