| 02:35 Uhr

Ocker-Spree Thema im Berliner Senat

Cottbus. Der Präsident des Brandenburgischen Landesbergamtes, Klaus Freytag, soll am heutigen Mittwoch im Umweltausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses befragt werden. Der Ausschuss befasst sich mit den Auswirkungen des Lausitzer Braunkohlenbergbaus auf die Spree. sim

Dabei geht es neben der Eisenockerbelastung auch um den Sulfatgehalt des Flusses an der Berliner Stadtgrenze. In Berlin wird eine Beeinträchtigung der Trinkwassergewinnung am Müggelsee durch einen zu hohen Sulfatgehalt befürchtet.

Sulfat entsteht wie Eisenocker durch Verwitterung in Kippenböden. Die Belastung der Spree damit stammt sowohl aus dem aktiven als auch aus dem Sanierungsbergbau.