September geschlossen, kündigte ein Sprecher der Flughafengesellschaft gestern an. In diesem Zeitraum werde der gesamte Flugverkehr über die Anfang Juli eröffnete Start- und Landebahn Süd geführt.
Auf der 3600 Meter langen und 45 Meter breiten Piste würden rund 35,5 Kilometer Fugen erneuert. Außerdem werde auf einer Fläche von 35 000 Quadratmetern der Gummi-Abrieb entfernt, den die Reifen der landenden Flugzeuge auf dem Beton hinterlassen hätten. Auch die Markierungen auf der Start- und Landebahn Nord werden den Angaben zufolge erneuert.
Die Start- und Landebahn Nord ist seit sieben Jahren in Betrieb. Seitdem sind darauf mehr als 210 000 Starts und Landungen erfolgt. Nach der Schließung der alten Südbahn im März 2005 starteten und landeten alle Flugzeuge auf der Nordpiste.
Mit der Inbetriebnahme der neuen, 3600 Meter langen Start- und Landebahn Süd verfügt der Flughafen Leipzig/Halle über ein paralleles Start- und Landebahnsystem.
(ddp/ta)