Zudem können für Sachverständige nun rund 220 000 Euro ausgegeben werden, ursprünglich waren nur 20 000 Euro eingeplant. Insgesamt fünf Sachverständige sollen mehrere Millionen Seiten Akten der Polizei, des Verfassungsschutzes und der Bundesanwaltschaft sichten. Der Ausschuss, der sich am 12. Juli 2016 konstituiert hatte, hat inzwischen 145 Beweisbeschlüsse erlassen.