ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:28 Uhr

NRW-SPD wählt die Opposition – Merkel kritisiert Kraft

Düsseldorf. D er freiwillige Verzicht der SPD auf eine Regierungsbeteiligung in Nordrhein-Westfalen ist von Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf gerügt worden. Die CDU-Vorsitzende warf der SPD-Landeschefin Hannelore Kraft in der „Bild am Sonntag“ eine „unverantwortliche Verweigerungshaltung“ vor. dpa/roe

Von der SPD-Basis dagegen bekam Kraft für den Schritt "100 Prozent Zustimmung, langanhaltenden Beifall und einen Blumenstrauß", wie Teilnehmer von SPD-Regionalkonferenzen am Wochenende berichteten. Kraft erläuterte bei den Konferenzen den Beschluss des SPD-Landesvorstandes vom Freitagabend, weder eine Große Koalition mit der CDU noch eine Minderheitsregierung anzustrebe n.