Bund und Länder hatten auf rund 1000 Seiten Belege gegen die rechtsextreme Partei gesammelt. Neben der Langfassung existiert auch eine Kurzversion von rund 100 Seiten. Diese hat die NPD nun veröffentlicht. Wie die Partei an das Material gelangte, ist unklar. Es liegt bei der Bundesregierung, den Bundestagsfraktionen und in den Ländern vor. Im Falle eines Verbotsverfahrens bekäme die NPD ohnehin die gesammelten Belege vorgelegt.