Leichsenring sei Geschäftsführer des NPD-Kreisverbands Sächsische Schweiz. Die Staatsanwaltschaft werfe ihm enge Verflechtungen zu der verbotenen Neonazi-Gruppierung "Skinheads Sächsische Schweiz" (SSS) vor.
Der Vizepräsident des Landgerichts Dresden und Vorsitzende der Staatsschutzkammer, Rainer Lips, bestätigte einem Zeitungsbericht zufolge den Eingang der Anklage. Ein Termin für den Verhandlungsbeginn stehe noch nicht fest. Die Fahnder hatten dem Bericht zufolge mehrere Jahre gegen Leichsenring ermittelt, der in Pirna, Bad Schandau und Königstein Fahrschulen betreibe. (ddp/gb)