Vor allem für Heizöl (minus 9,5 Prozent) und Kraftstoffe (minus 6,7 Prozent) mussten die Verbraucher deutlich weniger zahlen als im Oktober vergangenen Jahres. Dafür waren Strom (plus 10,3 Prozent) und feste Brennstoffe (plus 7 Prozent) erheblich teurer als vor einem Jahr. Auch die Preise für Nahrungsmittel lagen mit einer Steigerung von 4,3 Prozent weit über der Inflationsrate.