Ausgestellt sind derzeit zwei von 15 Szenen der Passionsdarstellungen eines böhmischen Künstlers. Sie wurden im 18. Jahrhundert geschaffen. Bis zum Frühjahr 2018 sollen 20 Bühnenteile aus Holz und Leinwand sowie sieben große Holzfiguren restauriert werden, wie es weiter hieß. Passionsdarstellungen wurden einst in vorösterlicher Zeit in Kirchen aufgestellt, um an den Leidensweg Jesu zu erinnern. Das Museum "Himmlisches Theater" wurde im März 2015 im Kloster Neuzelle eröffnet.