Die Neunjährige werde im Krankenhaus behandelt. Die meisten Menschen, die Kontakt mit dem Mädchen hatten, wurden benachrichtigt. 90 Kinder und 30 Erwachsene wurden vorbeugend mit Antibiotika behandelt, um eine Weiterverbreitung zu verhindern. 2012 gab es in der Landeshauptstadt insgesamt vier Meningitis-Fälle, bundesweit erkranken jährlich etwa 600 Menschen. Besonders betroffen sind Kinder unter fünf Jahren sowie Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre. Meningokokken-Bakterien werden durch Tröpfcheninfektion übertragen .