Nach nur 14 Monaten Bauzeit können dort ab sofort wieder Konzerte, Tagungen und Kongresse stattfinden, wie Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) sagte. Die Stadt habe für die Haushalte von 2012 bis 2014 Mittel zur weiteren Sanierung der im September 1900 eröffneten Kongresshalle eingeplant, sagte Jung weiter. In den kommenden fünf Jahren solle auch der derzeit noch nicht wieder nutzbare Große Saal wieder zur Verfügung stehen.

Jung erinnerte daran, dass die Kongresshalle über Jahrzehnte eines der kulturellen Zentren der Stadt war und vorübergehend auch Heimat des Gewandhausorchesters war.