Militärverwaltung und Demonstranten machten sich gegenseitig für die Gewalt verantwortlich, bei der mindestens zehn Menschen getötet und 500 weitere verletzt wurden. Im Internet kursierten Bilder von Militärpolizisten, die Frauen an den Haaren zerren oder mit dem Schlagstock bedrohen.

Bei den Ausschreitungen sind Bücher und Original-Dokumente verbrannt. Sie stammten aus der Zeit der französischen Ägypten-Expedition unter Napoléon Bonaparte. Politik Seite 4