Unter von Richthofens Leitung soll das Haus nach Plänen des Architekten Daniel Libeskind zum Leitmuseum der Bundeswehr und dem führenden deutschen Museum für Militärgeschichte ausgebaut werden. Die Schau wird auf 20 000 Quadratmetern in Themenparcours, begehbarem Depot und museal gestalteten Außenanlagen deutsche Militärgeschichte zeigen. Die Eröffnung ist für 2010 geplant. (dpa/cd)