So funktioniere die Luftfederung nicht richtig und die Pumpe sei zu empfindlich, wenn mit dem Wasser auch Sand angesaugt werde.

Beim Werk wirft man den Kameraden allerdings eine "Fehlbedienung der Pumpe" vor, was die bestreiten. Zur Behebung des Schadens an der Luftfederung sollten sich die Finsterwalder an die Zulieferfirma wenden.