Lehrlinge und Studenten, die bereits vom Staat finanziell unterstützt werden und einen eigenen Haushalt führen, können ab Januar zusätzlich einen Wohnkostenzuschuss erhalten, wie das Ministerium gestern mitteilte.
Damit soll verhindert werden, dass Jugendliche ihre Ausbildung abbrechen, weil ihr Einkommen für eine Existenzsicherung nicht ausreicht. Bisher waren Bafög-Empfänger und Bezieher von Ausbildungsbeihilfe vom Arbeitslosengeld II ausgeschlossen.
(dpa/cd)