27 Menschen seien als Folge der Explosion verletzt worden, hieß es. In dem Gebäude fand zum Zeitpunkt des Anschlags eine Sitzung hochrangiger Offiziere statt. Man müsse zuerst herausfinden, wie das Fahrzeug auf das Gelände gelangt sei, ohne durchsucht zu werden, sagte ein Polizeibeamter. Bei einem Angriff auf eine Militärpatrouille in der Provinz Ismailija wurden am Montag sechs Soldaten von Extremisten erschossen.