Die Klage richte sich gegen eine Firma sowie erstmals auch gegen den NPD-Landesverband Brandenburg, der mit dieser Firma einen Mietvertrag bis zum Jahr 2013 abgeschlossen habe, sagte gestern ein Gerichtssprecher. Die Klage sollte ursprünglich schon im Juni verhandelt werden. Der Verkäufer zog sie zurück, da er das Grundstück inzwischen weiterverkauft hatte. Nun klagen die neuen Eigentümer. (dpa/das)