Die Diözesen werden angehalten, allen Missbrauchsvorwürfen nachzugehen und die Glaubenskongregation im Vatikan einzuschalten, sollten sie sich bestätigen. dpa/roe