Das Bundeskriminalamt (BKA) prüft die Botschaft, geht aber davon aus, dass es sich um ein echtes Schreiben der Taliban handelt. Die Botschaft richtet sich dem Bericht zufolge "an das deutsche Volk und an seine mit Amerika verbündete Regierung". In dem auf Arabisch verfassten Schreiben heißt es demnach, der Selbstmordanschlag mit fünf Toten vor der deutschen Botschaft in Afghanistan am 17. Januar sei eine "Strafe und Warnung" für die Deutschen gewesen. Die Regierung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei "schuldig am Tod von Frauen, Jugendlichen und Kindern". Ein Sprecher des Bundeskriminalamts bestätigte auf Anfrage, dass eine derartige Botschaft von den deutschen Sicherheitsbehörden zu Wochenbeginn entdeckt worden sei. Sie sei auf der Internet-Seite "Thabaat.net" eingestellt worden. Derzeit werde die Botschaft ausgewertet, weshalb das Bundeskriminalamt zum genauen Inhalt keine Stellung nehme. AFP/ta