Die Aufgaben würden nun auf insgesamt acht Personen verteilt, die alle in der Region verwurzelt seien, so Stadtteilmanagerin Kathleen Hubrich. Lokales Seite 11