Denn dort haben Wissenschaftler jetzt eine neue Froschart entdeckt. Rana kauffeldi blieb lange unentdeckt, weil er äußerlich kaum von verwandten Arten zu unterscheiden ist. Vor allem seine Paarungsrufe wichen aber von denen verwandter Spezies ab, berichten Forscher im Fachblatt "Plos One". Die Entdeckung zeige, dass auch in dicht besiedelten Gegenden gelegentlich neue Wirbeltierarten gefunden werden können.

Rana kauffeldi, benannte nach einem US-Wissenschaftler, kommt vor allem in mäßig feuchten Flachland-Gebieten vor, zum Beispiel in Süßwasser-Feuchtgebieten entlang der Küste, im Haff oder in Flusstälern. Äußerlich variiert die Farbe von hellem Grün bis zu dunklem Braun.