Derzeit zahlen die Kunden rund ein Viertel des Rechnungsbetrags für die Netzentgelte, aus denen unter anderem neue Leitungen bezahlt werden.