In den drei Städten sollen von 3 Uhr morgens an weder Bus noch Bahn fahren, auch der Schülerverkehr sei betroffen. "Der Nahverkehr wird zum Stillstand kommen", hieß es und "Schluss mit der Hinhaltetaktik".

Verdi verlangt ein Angebot des Kommunalen Arbeitgeberverbandes im Tarifkonflikt für die rund 3500 Beschäftigten.

Die Gewerkschaft fordert unter anderem die Erhöhung der Zeitzuschläge, eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall ab dem 1. Tag, die Reduzierung der Wochenarbeitszeit und eine Begrenzung der Dienstschichten. Die nächste Verhandlungsrunde ist für Montag in Dresden geplant.