Es bestätigte damit am Dienstag vier Urteile des Verwaltungsgerichts Potsdam, das im Juni 2009 die Klagen der Betroffenen gegen vier Ordnungsverfügungen der Stadt abgewiesen hatte.

Brandenburger mit höchstem Einkommen

Brandenburg ist nach einer Rangliste des Männer-Magazins „Men's Health“ das ostdeutsche Bundesland mit den höchsten Einkommen. Dort verfügten die Einwohner 2007 im Schnitt über ein Nettoeinkommen von 15 545 Euro im Jahr. Das berichtet die Zeitschrift „Men's Health “ in ihrer am Mittwoch erscheinenden Ausgabe. Die höchsten Einkommen mit durchschnittlich 16 919 Euro gibt es demnach in Potsdam-Mittelmark, die niedrigsten in der Uckermark mit 14 194. Die Potsdamer verdienen 15 908 Euro.

Innenminister will Residenzpflicht lockern

Brandenburgs Innenminister Rainer Speer (SPD) will die Residenzpflicht für Asylbewerber deutlich lockern. Diese könnten voraussichtlich im Sommer auch ohne Erlaubnis der Ausländerbehörde durch alle Landkreise und Städte reisen, sagte ein Ministeriumssprecher. Derzeit werde eine Rechtsverordnung vorbereitet. Sie befinde sich in der Abstimmung und solle noch vor Juli Rechtskraft erlangen.

Radfahrer nach Unfall in Neuruppin gestorben

Ein 70 Jahre alter Fahrradfahrer ist nach einem Unfall mit einem Lastwagen auf der Kreisstraße zwischen Kränzlin und Neuruppin gestorben. Er starb am Dienstag noch an der Unfallstelle, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte gemeinsam mit dem Fahrer des Lastwagens an einer Ampel gewartet. Als sie Grün anzeigte, fuhr der 42-Jährige los und erfasste mit seinem Laster den Radfahrer.