Über die Autobahnen 9 und 14 raste er mehreren Funkstreifenwagen davon, einen davon rammte er. In Leipzig verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto und blieb in einem Straßenbahn-Gleisbett stehen. Bei der Polizeikontrolle dort leistete er noch immer Widerstand. Der Atemalkoholtest ergab 0,85 Promille. Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sitzt der 50-Jährige nun in Haft. (dpa/mb)