Kurz nach der Abfahrt des Fußball-Bundesligisten vom Teamhotel zum Stadion waren in der Nähe des Mannschaftsbusses die drei Sprengsätze explodiert. Die Sicherheitskräfte suchten die Umgebung auch mit einer Drohne ab, um mögliche weitere Sprengsätze zu finden.

Inzwischen sind zwei Bekennerschreiben bekannt geworden, deren Echtheit geprüft wird. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen übernommen und will gegen 14 Uhr in einer Pressekonferenz über den aktuellen Ermittlungsstand informieren.