| 02:39 Uhr

Nach Demos in Dresden ermittelt in 79 Fällen die Staatsanwaltschaft

Dresden. Nach Protesten gegen die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am Wochenende in Dresden ermittelt die Staatsanwaltschaft in 79 Fällen. Bei den Delikten, die rund um den Feiertag begangen wurden, handele es sich vor allem um Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und Beleidigungen sowie Verstöße gegen das Versammlungsgesetz und das Waffengesetz, teilte die Staatsanwaltschaft Dresden auf Anfrage des Evangelischen Pressedienstes mit, wie tagesschau. red/roe

de berichtet. Länder Seite 5