Neben Sprech- und Konversationsübungen sollen sie nicht nur sprachliche Fertigkeiten der Schüler fördern, sondern ihnen auch Kenntnisse über das Leben, die Geografie, Kunst und Kultur des jeweiligen Heimatlandes vermitteln. Die meisten Assistenten stammen aus Großbritannien (24), den USA (16) und Frankreich (12).