Der Marokkaner soll zusammen mit 20 bis 30 weiteren Männern nahe des Kölner Hauptbahnhofs ein Paar umzingelt und bedrängt haben. In dem Gewühl sei dem männlichen Opfer die Geldbörse gestohlen worden.

Die Polizei konnte den 19-Jährigen festnehmen, als er am Mittwoch zusammen mit einem Begleiter in einem Einkaufszentrum in Konstanz Lebensmittel und Zigaretten stahl. Wie die Polizei in Konstanz mitteilte, verfolgte ein Detektiv die beiden Männer bis ins benachbarte schweizerische Kreuzlingen und informierte die Polizei.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war der 19-Jährige am 3. Januar schon einmal festgenommen worden, und zwar wegen eines Taschendiebstahls vom selben Tag in Köln. Dafür musste er eine Woche Jugendarrest absitzen und wurde erkennungsdienstlich behandelt. Später legten die Ermittler sein Foto Opfern aus der Silvesternacht vor, darunter auch dem bestohlenen Paar. Die Frau erkannte den 19-Jährigen wieder.