Als die Polizisten sich näherten, fuhr der Fahrer wieder los, obwohl er auf einem Rad auf blanker Felge unterwegs war. Mit hoher Geschwindigkeit sei er auf die A15 in Richtung deutsch-polnische Grenze gefahren. An der Autobahn-Anschlussstelle Cottbus-West habe er dann sein Auto auf dem Standstreifen gestoppt und sei über einen Wildschutzzaun geflüchtet. Bruchspuren an Tür- und Zündschloss des Pkw deuteten laut Polizei auf einen Diebstahl hin. Eine Datenabfrage habe dann ergeben, dass das Auto in Hannover gestohlen wurde.