Dabei ist es der Stiftung wichtig, dass die Rückbesinnung auf die Entwicklung nicht nur aus den eigenen Reihen kommt.