Der Verteidiger des Mädchens wolle seine Mandantin in dieser Woche im psychiatrischen Fachkrankenhaus in Arnsdorf (Kreis Kamenz) aufsuchen. Die Schülerin soll ihre Mutter mit mehreren Stichen mit einem Küchenmesser tödlich verletzt haben. Die Leiche der 34-jährigen Frau war am Mittwoch in deren Wohnung gefunden worden. Wegen Spannungen zwischen Mutter und Tochter hatte die Familie, zu der eine weitere Tochter im Alter von drei Jahren gehörte, Hilfe zur Erziehung und sozialtherapeutische Betreuung vom Jugendamt erhalten. (dpa/ab)