Der alte Betonkörper inklusive Eisenarmierung sei komplett ausgewechselt und durch Beton und einen Edelstahlbewehrungskorb ersetzt worden, sagte eine Sprecherin des Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement gestern in Dresden. Der Freistaat Sachsen stellte für die Baumaßnahme rund 85 000 Euro zur Verfügung. Nach einer Funktionsprobe wird der Brunnen nun winterfest gemacht.
Im Dresdner Großen Garten haben in diesem Jahr Sanierungsarbeiten für 4,6 Millionen Euro begonnen. Dabei sollen neben dem Mosaikbrunnen die Brücken an der Hauptallee und am Carolasee saniert und durch einen Neubau ergänzt werden. Zudem ist die Erneuerung stark geschädigter Alleen und Wege sowie des Abwassernetzes geplant. (ddp/mb)