"Das ist eine freundliche Zugverbindung mit gutem Service und modernen Fahrzeugen. Da hält man Bahnfahren auch über lange Strecken aus", freute sich Fritz Berger. Der ehemalige Bergmann war morgens um dreiviertel Sieben in Weißwasser zugestiegen und konnte sich mittags am Ostseestrand aalen.
Zwei ältere Damen aus Großschönau in der Oberlausitz hatten aus der Zeitung von der neuen Fahrmöglichkeit erfahren und sich per Lausitzbahn zum Kurzurlaub auf Rügen entschieden. "Eine prima Fahrt", lautete ihre übereinstimmende Meinung, "die Deutsche Bahn hatte ja die Lausitz regelrecht von der Außenwelt abgeschnitten. Nun zeigt das junge Unternehmen, was die Deutsche Bahn nicht kann oder nicht will".
Der Lausitzbahn-Zug verkehrt von Freitag bis Montag während der Saison (bis zum 6. Oktober) zwischen Zittau und Binz. Abfahrt in Görlitz ist 6.06 Uhr. Dann geht es über in Horka (6.21), Rietschen (6.32), Weißwasser (6.43), den Spree-Neiße-Kreis mit Halt in Spremberg (6.55), Bagenz (7.06), Neuhausen (7.11). Abfahrt in Cottbus ist 7.23 Uhr. Ohne Zwischenhalt werden Berlin-Schöneweide und Lichtenberg angefahren. In Anklam (11.01) ist der Umstieg in den bereitstehenden Lausitzbahn-Bus zu den Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck auf der Insel Usedom möglich. Die Busfahrzeit beträgt etwa eine Stunde.
Indes rollt der klimatisierte Triebzug über Stralsund (11.47) und den Rügendamm nach Binz - Ankunft 12.41 Uhr. Die Rückfahrt beginnt 13.17. Ankunft in Cottbus ist 18.31, in Spremberg 18.51 und Weißwasser 19.03.
"Wir wollen eine echte Bahn der Region sein. Dazu zählt neben dem qualitätsgerechten Nahverkehr zwischen Cottbus, Görlitz und Zittau auch eine angemessene Schienenverbindung zu anderen Regionen als Alternative zum Auto", begründete Volkmar Wagner von der Connex Regiobahn GmbH die Angebote.
Über regen Zuspruch zur Bordversorgung bei der Lausitzbahn erfreuen sich Andreas Apelt und seine Zugbegleiterkollegen. Neben dem Imbiss- und Getränkeangebot gibt es mündliche und gedruckte Informationen für den Reisenden über die Gegenden, die der Zug durchfährt. "Die Nähe zum Fahrgast stellt ihn und uns zufrieden", urteilt Apelt, der von der Deutschen Bahn zu seinem "Glücksfall" Lausitzbahn kam. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass heute spürbar mehr Reisende in den Regionalzügen zwischen Cottbus, Görlitz und Zittau unterwegs sind als zu Zeiten der Deutschen Bahn vor ein oder zwei Jahren.
Dank der Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern sind die Lausitzbahn und damit ihre interessierten Fahrgäste an das Rügen-Card-System angeschlossen. Diese kleine Plastikkarte kann bereits im Zug erworben werden und bietet Einzelreisenden und Familien freie Fahrt auf den Buslinien der Insel, Rabatte in Hotels, Gaststätten, Museen und für die Fahrt im Zug der Lausitzbahn. Auf diese Weise verbilligt sich die Normalfahrt von 29 Euro für Cottbus-Binz auf 20.30 Euro. Zum Vergleich: Bei der Deutschen Bahn Regio kostet die Normalfahrt zum Nahverkehrstarif von Cottbus nach Binz 49.90 Euro.

Service Reservierungen
 Weitere Connex-Informationen und Reservierungen: Tel: 01805 / 101616.