Dort bekämen die Besucher an einem Modell der Flughafenanlagen erste Eindrücke vom künftigen Ausbau.
Die Rundfahrt führe die Teilnehmer zur künftigen 3600 Meter langen und 60 Meter breiten Start- und Landebahn Süd. Dort könnten unter anderem die Regenrückhaltebecken und das im Juni in Betrieb genommene Vorfeld Süd besichtigt werden. Von einer Baustellenstraße biete sich auch ein Blick über das künftige DHL-Areal mit dem im Rohbau fertiggestellten 400 Meter langen Umschlagzentrum sowie dem im Bau befindlichen Hangar.
Die Tickets kosteten für Kinder bis 14 Jahre sechs Euro, für Erwachsene neun Euro. Eine Anmeldung sei erforderlich. Die erste Tour startete gestern um 17.30 Uhr, die folgenden Führungen seien am Sonntag um 14 Uhr und am 8. August 17.30 Uhr geplant.
Neben den Baustellentouren biete der Besucherdienst bis zum 30. August montags bis freitags zusätzliche Touren an, die jeweils um 14 Uhr beginnen und Einblicke in das Airportgeschehen geben. Gebucht werden könnten diese Touren beim Besucherdienst des Flughafens. (ddp/mb)